NACH OBEN
RUB » ViRaGe

Aktuelles

#insidePSE-Podcastfolge Virtuelle Realitäten im Geschichtsunterricht

Im Podcast #insidePSE der Professional School of Education hat Folge #8 Virtuelle Realitäten im Geschichtsunterricht zum Thema. Dort sprechen Prof. Dr. Christian Bunnenberg und Elena Lewers aus dem Teilprojekt "Geschichtsdidaktische Aufbereitung" mit dem PSE-Digitalisierungsbeauftragten Matthias Kostrzewa über digitale Medien als Möglichkeit dafür, Vergangenes "erlebbar zu machen". Es geht unter anderem darum, wie AR- oder VR-Angebote didaktisch aufbereitet werden und wie eine Distanzierung sowie Reflexion des Angebots ermöglicht werden können. Die ganze Folge finden Sie hier.


Geschichte "erleben" mit 360°-Videos? Lernangebot für Geschichtskurse im RUB-Schülerlabor

Die Schüler*innen setzen sich im Rahmen des Projekts mit 360°-Videos auseinander und lernen, diese mit Rücksicht auf ihre spezifischen Herausforderungen zu analysieren. Ziel ist es, dass die Schüler*innen bestimmte Strategien kennenlernen, um geschichtsbezogene VR-Anwendungen kritisch rezipieren zu können. Das Projekt wird ab sofort bis kurz vor den Sommerferien (23.06.) im Rahmen des Teilprojekts "Formales Geschichtslernen - VR-Anwendungen im Schülerlabor" im Schülerlabor angeboten. Gerne können ab sofort Termine vereinbart werden. Nehmen Sie dafür bitte Kontakt mit Kirsten Schmidt (schuelerlabor-gg@ruhr-uni-bochum.de) auf. 

 

Weitere Informationen   (69.6 kB)

Studierende der Erziehungswissenschaft für virtuelle Tour gesucht

Im Rahmen der Erhebung des Teilprojekts "Non-formales Geschichtslernen – VR-Angebote in Gedenkstätten" findet am 07.07. (9-11 Uhr) eine virtuelle Blickwinkel Tour über das ehemalige Reichsparteitagsgelände Nürnberg statt. Für die kostenlose Tour und die Möglichkeit, unsere Forschung durch ein ca. 30-minütiges Interview zu unterstützen, werden noch Teilnehmer*innen gesucht.
Bei Interesse melden Sie sich gerne unter projekt-virage@rub.de! Die Anmeldefrist ist der 25.06. 
Weitere Informationen können Sie dem Werbeflyer entnehmen.
 

Zum Werbeflyer   (519.6 kB)

Artikel zum Verbundprojekt im PSE School NEWS Magazin erschienen

In der diessemestrigen Ausgabe des School NEWS Magazins der Professional School of Education der RUB ist der Artikel Projekt „ViRaGe – Virtuelle Realitäten als Geschichtserfahrung“ erschienen: Der Artikel gibt einen Einblick in das Forschungsvorhaben. In einem weiteren Artikel mit dem Titel Digitales Schülerlaborprojekt für Geschichtskurse findet sich noch einmal der Verweis auf das digitale Lernangebot der Teilprojekte „Formales Geschichtslernen“ und „Geschichtsdidaktische Aufbereitung“ in Kooperation mit dem Alfried Krupp-Schülerlabor (siehe unten), das noch bis zum 02.07. von interessierten Schulklassen genutzt werden kann.
 

Zur Ausgabe des PSE School NEWS Magazins SoSe 21   (2.3 MB)

Digitales Schülerlabor-Projekt für Geschichtskurse

Digitales Angebot des Schülerlabors


Das Teilprojekt "Formales Geschichtslernen - VR-Anwendungen im Schülerlabor" startet in Kooperation mit dem Alfried Krupp-Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum mit dem ersten digitalen Angebot! In dem Angebot „Virtuelle Zeitreisen“ wird der Frage nachgegangen, ob bzw. wie durch geschichtsbezogene Virtual Reality die kritische Auseinandersetzung mit Geschichtsdarstellungen gefördert werden kann. Im 360-Grad-Film „Was wollten Sie in Berlin?!“ nehmen Schüler*innen der Stufen 9, 10 und EF die Perspektive eines Häftlings in einer Stasi-Haftanstalt der 1980er Jahre ein. In der digitalen Unterrichtsstunde lernen sie Strategien zur Reflexion des Gesehenen kennen, die die Kompetenz der „reflektierten Teilhabe an der Geschichtskultur“ fördern sollen. Die Veranstaltung ist Teil des vom BMBF geförderten Verbundprojektes „ViRaGe - Virtuelle Realitäten als Geschichtserfahrung". Das Projekt läuft bis zu den Sommerferien und ist kostenlos! Bei Fragen zu diesem Projekt und für die Anmeldung wenden Sie sich bitte unter projekt-virage@rub.de an Selina Yek und Elena Lewers.
 

Zum Alfried Krupp-Schülerlabor